ETAPPE FÜNF - DER BERG RUFT

Ein "kleiner" Anstieg auf 1960 Höhenmeter

Der Bergsprint auf den Speikboden ist geschafft! Die fünfte Etappe und damit weitere knapp 7 km und etwa 1074 Höhenmeter im Anstieg haben unsere Teams heute gemeistert. Ganz "ohne" war diese Etappe in jedem Fall nicht, doch auch heute konnten wieder tolle Ergebnisse erzielt werden. Die Mädels sicherten sich den 2. Platz und die Jungs belegten den 10. Platz in ihrer Klasse. Die Erholung und Entspannung haben sich die beiden Teams heute redlich verdient - gut das Verena sich um die Vier kümmert!!!

Das sagt das Team zum Bergsprint:

Man gibt nicht auf, nur weil es schwierig ist"

Am heutigen "Erholungstag" stand der Bergsprint an. Die Teilnehmer wurden vom gestrigen Zielort (Sand in Taufers) in umgekehrter Reihenfolge der Gesamtwertung alle 30 sec. auf die Strecke geschickt. Was als "Erholungstag" beschrieben wurde, änderte sich bereits nach ca. einem Kilometer. Von der zu Beginn flachen Strecke ging es dann gleich rund 6 km über Singletrails und Felsenplatten konstant bergan.

Ohne Pflichtausrüstung und der Vorgabe im Team zusammenzubleiben, gingen beide Teams den Berg an. Kilometer für Kilometer ging es die unzähligen Kehren den Berg hinauf, die anderen Teams immer im Blick und die Hoffnung das es eine gute Platzierung wird. Mit letzter Kraft und Tunnelblick ging es dann über die Ziellinie. Die Bergstation Speikboden, auf 1950 Meter war erreicht. Verpflegung gab es auf dem Berg in Form von Lasagne, bevor es dann mit der Gondel zurück nach Sand in Taufers ging.

Da wir heute nicht umziehen brauchten, haben wir die Gelegenheit genutzt um die dreckige Wäsche einmal komplett durch zu waschen. Danach haben wir, ein wenig in der Sonne liegend, die Kraftspeicher für die morgige schwere Etappe gefüllt.